ÜYE İŞLEMLERİ
PİYASALAR
DOLAR
8,2591
EURO
9,6937
IMKB
80.549
HAVA DURUMU
MAİL LİST
Nöbetçi Eczaneler
Karakter boyutu : 12 Punto 14 Punto 16 Punto 18 Punto
Der 3. Oktober ist für mich ein ganz besonderer Tag.
03 Ekim 2020 Cumartesi 22:01

Der 3. Oktober ist für mich ein ganz besonderer Tag.

Yazarımız Levent Ekiz'in Almanca kaleme aldığı makalesini siz sayın okurlarımızın beğenisine sunuyoruz.

 

 

Ich war gerade 15 Jahre alt und interessierte mich sehr für Geschichte.

Ich hatte schon damals ein sehr ausgeprägtes Empfinden für Gerechtigkeit.

Die Deutsche Einheit war für mich die Befreiung und die Freiheit von Millionen von Menschen.

"Wir sind das Wolk!".

Dieser Satz wird sich bis an mein Lebensende in meine Lebensweise einprägen.

Damals habe ich sogar die Deutsche Nationalhymne gelernt.

Für mich war aber nicht die Deutsche Einheit an sich was mich bewegte. Die Deutsche Einheit war ein weiterer Meilenstein zum Weltfrieden.

Nun 30 Jahre danach.

30 Jahre woller Kriege.

30 Jahre Verlust an Menschenleben klage ich an.

Der Weltfrieden wird noch lange brauchen aber wir müssen die Wege einebnen die zum Weltfrieden führen.

"Gerechtigkeit" für alle Menschen auf der Welt!

Bosnien, Serbien, die Türkei und der Kosovo müssen in die EU. Sonnst wird die EU ein exclusiver Christenclub bleiben.

Israel muss einen gerechten Frieden zustimmen.

Afrika muss komplett entschuldet und Technologisch unterstützt werden.

Die UNO muss mehr als 5 ständige Mitglieder bekommen.

Armenien, die Türkei und Griechenland müssen sich an den Kulturellen Gemeinsamkeiten orientieren und den Glauben in den Hintergrund stellen.

Nationalismus und Kapitalismus dürfen nicht zu Unterjochung von Milliarden von Menschen führen.

Rassen und jegliche andere Unterschiede gibt es nicht!

So lange im Osten Faschisten bei fast 30 Prozent liegen, solange wird der Verrat an den Menschen weitergehen, die 1990 für die Freiheit und Einigkeit auf die Straße gingen.

Levent Ekiz

Bu haber toplam 2603 defa okunmuştur
Bu habere henüz yorum eklenmemiştir.
ÇOK OKUNANLAR